Berliner Zeitung: Das sind unsere Lieblingsflohmärkte – 19. August 2014

 

Kleine, grüne Sonntags-Insel: Der Kreuzboerg Flowmarkt in den Prinzessinnengärten.  Foto: Michael Groß

Mal hip, mal antik, mal wunderbar wuselig: In Berlin gibt es Trödelmärkte wie Sand am Meer. Wir haben die charmantesten Orte für Sie zusammengestellt – und sind dabei auf einige echte Geheimtipps gestoßen.

Kreuzboerg Flowmarkt in den Prinzessinnengärten

Obwohl er schon lange kein Geheimtipp mehr ist, stöbert es sich auf dem Trödelmarkt in den Prinzessinnengärten in Kreuzberg vergleichbar entspannt. Während der große Bruder des Marktes, der ultrahippe Nowkoelln Flowmarkt am Maybachufer, oft aus allen Nähten platzt, spazieren Besucher am Moritzplatz weniger eilig an den Ständen und Tapeziertischen vorbei.

Zwischen Erdbeerbeeten und Kräuterkisten verkaufen Händler Kleinkunst, Schmuck und Kleidung, Privatleute bieten Bücher, Krimskrams, Spielzeug und allerlei Retro-Raritäten an. Dazu verkaufen Beetinhaber selbst gezüchtete Pflanzen, deren Samen oder auch mal Gemüse.

„Niedlich“ oder „süß“ sind wohl die meistgenannten Attribute in Verbindung mit dem Kreuzboerg Flowmarkt, der bis in den späten Herbst hinein alle zwei Wochen Sonntags von 10 bis 18 Uhr stattfindet.

Und tatsächlich: Wer zum ersten Mal die kleine grüne Oase betritt, von der Bühne die Musik vernimmt und direkt auf einen Stand mit Blumenpostkarten zusteuert, dem entfährt schon einmal ein entzücktes Glucksen.

 Von 

via berliner-zeitung.de/berlin/klassiker-und-geheimtipps-das-sind-unsere-lieblingsflohmaerkte

Share

23. August 2014 Home, Presse

Kunst und Krimskrams im Prinzessinnengarten

Moritzplatz – Er ist so etwas wie der kleine Bruder vom ultrahippen Nowkoelln Flowmarkt: Der Kreuzboerg-Flowmarkt heißt nicht nur fast so wie das ältere Geschwisterkind, er fährt auch mit ähnlichem Konzept auf: Eine frische Mische aus Tinnef-Trödlern, Retro-Raritäten und Kunst-Kram lädt alle zwei Wochen zum Stöbern ein.

Bildschirmfoto 2014-04-28 um 16.54.09

Franziska, Pia und Svenja (v.l.n.r.) verkaufen oft auf Flohmärkten – gerne auch mal im Mauerpark. Foto: QIEZ – ©Lea Albring

 

Als erstes fällt auf: Es ist nicht so voll! Kaum zu glauben, wenn man bedenkt, dass die Faktoren „Sonne“, „Sonntag“, „Trödelmarkt“ und „Kreuzberg“ hier aufs Heftigste korrelieren. Mich freut das natürlich außerordentlich und ich stürme los, hinein ins Trödel-Getümmel. Auf dem Kieselweg-gesäumten Areal bringen Profihändler, Gewerbetreibende und vor allem Privatleute ihr Trödelgut an den Mann. Die vollgestopften Flohmarktstände und Tapeziertische kann man sich ganz entspannt aus nächster Nähe anschauen, Ellenbogen-Rempler oder Gänsemarsch-Geschiebe gibt es hier zumindest heute nicht. Da bleibt genug Zeit und Muße, um in Ruhe am Stand zu verweilen und das eine oder andere Schätzchen aus den Tiefen der Kramboxen zu fischen.

Mode von Omas Dachboden

Die Klassiker – Bücherstand, handgefertigte Kleinkunst und Trash-Trödler – sind schnell abgefrühstückt. Flott noch einen Kafka für zwei Euro eingesackt, dann geht’s weiter: Klamotten stöbern…

weiter via: www.qiez.de

Share

28. April 2014 Home, Presse

Common Vintage News-Blog

In Berlin gibt es viele Flohmärkte und davon werden Etliche regelmäßig von Touristen überlaufen. Nicht aber der entzückende Flowmarkt in den Prinzessinnengärten am Moritzplatz, der noch ein kleiner Geheimtipp ist. In Erinnerung an den Flohmarkt, den es jahrelang auf der Brachfläche am Moritzplatz gab, öffnen die Prinzessinnengärten zweimal im Monat ihre Tore für den Kreuzboerg Flowmarkt….

moe: via commonvintage.com

Share

25. April 2012 Home, Presse

Eine Frau in Berlin

Berlín es bastante conocido por su estilo hipster, por sus personajes vestidos con colores y estampados imposibles y, sobre todo, por la ropa de segunda mano, siendo su máxima expresión los famosos Flohmärkte.

Flohmarkt, literalmente mercado de las pulgas, es un lugar donde particulares llevan pertenencias de las cuales se quieren desprender, ponen un chiringuito y se sacan unas perras. Suelen tener lugar los fines de semana, con preferencia los domingos(tras un buen brunch para limpiar la techno-resaca). También reciben el nombre de Trödelmärkte (mercadillo de cachivaches). Y eso son, un mar de cachivaches y personas curiosas que se mueven de puesto en puesto, sorprendiéndose con cada nuevo descubrimiento: mira qué chapas de la DDR, y esta Polaroid (geil!), pues mira estos pantalones dorados pata elefante… También hay, entre puesto y puesto de objetos de segunda mano, artistas que aprovechan estos eventos para darse a conocer y vender sus obras. Así te puedes encontrar desde gente que te hace hebillas para cinturones, como pendientes de cristal como pulseras de vete-tú-a-saber-qué. Además, para no morirse por deshidratación o hambre, siempre te encuentras un Imbiss o un puesto de zumo de naranja (mmm, como el de la entrada del Flohmarkt de mauerpark, qué rico!).

via depaseoporberlin

Share

25. Oktober 2011 Presse

Flowmarkt im Grünen

Die Gartensaison geht zuende, doch bei herrlichem Oktoberwetter waren noch einmal viele Kreuzberger der Einladung der Prinzessinnengärten zum Besuch des “Flowmarkts” gefolgt. An den Marktständen, die zwischen Kartoffelbeeten, Kräutergärten und Rübenkisten aufgebaut waren, wechselten Kleidung, Spielsachen, Schmuck und Haushaltsgegenstände die Besitzer. Dazu spielte, besonders zur Freude der jüngeren Besucher, das “Orchestre Miniature in the Park”

via Kreuzberg-Nachrichten

Share

24. Oktober 2011 Home, Presse

Svenjamag…

…die Prinzessinengärten

Gestern war ich zum ersten Mal in den Prinzessinnengärten.

via svenjamag

Share

9. Oktober 2011 Presse

Noch einmal das selbe… Bitte!

Gestern, das war der Kreuzboerg Flowmarkt in den Prinzessinnengärten. Ein kleines Fleckchen grün zwischen halbhohen Hochhäusern die man in den Gärten komplett vergisst. Gestern mischten sich zwischen die – nach urbaner Gärtnerart in Säcken, Tüten und Kisten angepflanzten – Gartenpflänzchen und junge Bäume alle möglichen Secondhand-Anbieter, Künstler, Designer und Lustwandler.

via annegroen.de

Share

5. September 2011 Home, Presse

LeMagass was there

LeMagass was there all by himself (apart from MaMa(gass) who came by with some nice coffee and a cake to make sure her son doesnt melt away like a McSundae) …
It was a great experience again. loads of nice people, loads of killer bees (due to the botanic garden that was used as a fleamarket place) loads of fresh air, too much sun (YES; mark my words, TOO MUCH DAMN HOT SUN- must’ve been around 35°C) and no roof over my stand. still it was a success and I’m looking forward to do the stand next time around AGAIN :-)
via LeMagass
Share

12. Juni 2011 Presse

Erlebnisbericht von GROOPS.

Es war recht nett in den Prinzessinnengärten – die Idee des urbanen Gärtnerns finde ich sehr unterstützenswert. Das Café war anlässlich des (überschaubaren) Flohmarktes schon früher geöffnet (sonst ab 13:00 Uhr) und bot Gelegenheit zu angenehmer Plauderei im Schatten bei leckerem Kaffee zu einem zivilen Preis. Auch ein Anlass, die Location nochmals aufzusuchen. Im Übrigen wird der Moritzplatz zum Anziehungspunkt für Kreative: das legendäre Modulor zieht Mitte des Monats in sein neues Domizil im Neubau des Aufbau-Verlages und am Platz gegenüber findet sich der Laden für nachhaltiges Design und Gestaltung “Schöner wärs wenns schöner wär”. Nicht weit davon, in der Ritterstr. findet sich die deutsche Dependance von etsy – all dies sicher nochmal Anlass für ein Event.

via  groops.de

Share

7. Juni 2011 Presse

Abgenickt vom Cake.

Im Rahmen von Nowkoelln Flowmarkt hat heute morgen der Kreuzboerg Flowmarkt in den Prinzessinengärten am Moritzplatz stattgefunden. Auf die Location bin ich aufmerksam geworden und habe mich spontan aufs Radl geschmissen um nach Schnäppchen zu stöbern. Die Location war sehr süß, die Auswahl auch in Ordnung. Auch ein paar junge Designer verkauften ihre Ware. Da ich aber durch und durch von hannoverschen Flohmarktpreisen verwöhnt bin, kam es schlussendlich nur zu einem einzigen Fang: Einem original Parka aus der US Army für 8€. Kann man machen.

via Wemakethecake


Share

6. Juni 2011 Presse
2045 -