Erlebnisbericht von GROOPS.

Es war recht nett in den Prinzessinnengärten – die Idee des urbanen Gärtnerns finde ich sehr unterstützenswert. Das Café war anlässlich des (überschaubaren) Flohmarktes schon früher geöffnet (sonst ab 13:00 Uhr) und bot Gelegenheit zu angenehmer Plauderei im Schatten bei leckerem Kaffee zu einem zivilen Preis. Auch ein Anlass, die Location nochmals aufzusuchen. Im Übrigen wird der Moritzplatz zum Anziehungspunkt für Kreative: das legendäre Modulor zieht Mitte des Monats in sein neues Domizil im Neubau des Aufbau-Verlages und am Platz gegenüber findet sich der Laden für nachhaltiges Design und Gestaltung “Schöner wärs wenns schöner wär”. Nicht weit davon, in der Ritterstr. findet sich die deutsche Dependance von etsy – all dies sicher nochmal Anlass für ein Event.

via  groops.de


7. Juni 2011 Presse

Comments are closed.

999 -